Please use this identifier to cite or link to this item: https://oar.tib.eu/jspui/handle/123456789/1229
Full metadata record
DC FieldValueLanguage
dc.rights.licenseCC BY 3.0 DEger
dc.contributor.authorBrehm, Elke
dc.contributor.authorNeumann, Janna
dc.contributor.authorZiedorn, Frauke
dc.date.accessioned2017-12-23T08:49:46Z
dc.date.available2019-06-28T07:29:52Z
dc.date.issued2017
dc.identifier.urihttps://oar.tib.eu/jspui/handle/123456789/1229
dc.description.abstractDie Publikation von Forschungsdaten wird vor allem im Rahmen der Forschungsförderung verstärkt eingefordert, auch um Forschungsergebnisse nachvollziehbar, reproduzierbar und nachnutzbar zu machen. Im Kontext des Umgangs mit Forschungsdaten im gesamten Forschungsprozess gibt es eine Reihe von rechtlich relevanten Regelungen und Vereinbarungen mit unterschiedlich beteiligten Akteuren. In der Regel werden diese unabhängig voneinander vereinbart und wenig aufeinander abgestimmt. Auch im Rahmen von Datenmanagementplänen werden Regelungen zum Umgang mit Forschungsdaten getroffen, die Datenpublikationen mitunter verhindern bzw. erschweren können. Im Rahmen dieses Vortrags stellen wir vor, wie eine Systematisierung von bestehenden und die Identifizierung von fehlenden Regelungen helfen können, in Schulungen und Beratungsgesprächen zum Forschungsdatenmanagement geeignete Publikations- und Lizenzempfehlungen für Forschungsdaten zu geben. Dabei werden sowohl die am Forschungsprozess beteiligten Akteure, wie Datenproduzenten, Forschungsförderer und Repositoriumsbetreiber als auch der jeweilige rechtliche Rahmen der für im Forschungsprozess benutzten Forschungsdaten betrachtet. Es werden Empfehlungen gegeben, zu welchem Zeitpunkt im Forschungsprozess welche Regelungen vereinbart und welche Akteure einbezogen werden sollten. So können bereits die Datenmanagementpläne für den Forschungsprozess im Hinblick auf die Nachnutzung von Forschungsdaten gestaltet und im Rahmen von Schulungen und Beratungsgesprächen geeignete Lizenzempfehlungen für die Open-Access-Publikation von Forschungsdaten gegeben werden. Ziel ist, möglichst viele publikationsrelevante Daten Open Access publizieren zu können und unnötige Restriktionen sowie Beschränkungen bei der Nachnutzung von Forschungsdaten zu vermeiden.
dc.formatapplication/pdf
dc.languagedeu
dc.publisherHannover : Technische Informationsbibliothek
dc.relation.ispartofOpen-Access-Tage 2017-
dc.relation.ispartofseriesOpen-Access-Tage 2017, Dresden, Germany, 12. September 2017-
dc.rights.urihttps://creativecommons.org/licenses/by/3.0/de/ger
dc.subjectOpen Access
dc.subjectForschungsdaten
dc.subjectPublikation
dc.subjectresearch data
dc.subjectpublication
dc.subjectOpen Data
dc.subjectVeröffentlichung
dc.subject.ddc020
dc.titleAnforderungen an Open-Access-Publikation von Forschungsdaten - Empfehlungen für einen offenen Umgang mit Forschungsdaten
dc.typeconferenceObject-
dc.typeText-
dc.description.versionpublishedVersioneng
local.accessRightsopenAccess-
wgl.contributorTIBger
wgl.subjectInformatikger
wgl.typeKonferenzbeitragger
dc.relation.doihttps://doi.org/10.15488/2554
local.identifier.doihttps://doi.org/10.15488/2554-
Appears in Collections:Informationswissenschaften

Files in This Item:
File SizeFormat 
Anforderungen_FoDa-OA-Publikation_Brehm_Neumann_OA-Tage2017_Dresden.pdf519.39 kBAdobe PDFView/Open


This item is licensed under a Creative Commons License Creative Commons