Please use this identifier to cite or link to this item: https://oar.tib.eu/jspui/handle/123456789/3517
Files in This Item:
File SizeFormat 
20170913-oamonitoring-oatage.pdf116,48 kBAdobe PDFView/Open
Title: Open-Access-Monitoring zwischen Wunsch und Wirklichkeit
Authors: Tullney, Marco
Publishers Version: https://doi.org/10.5281/zenodo.939634
Issue Date: 2017
Published in: Open-Access-Tage 2017
Publisher: Zenodo
Abstract: Open-Access-Monitoring ist ein vage definiertes, aber immer wichtiger werdendes Tätigkeitsfeld im Open-Access-Kontext. Es korrespondiert mit Open-Access-Strategien und -Vorgaben und dient sowohl der Planung von Open-Access-Aktivitäten als auch der Messung von deren Erfolg. Unter Zeitdruck werden Open-Access-Kriterien nicht immer sauber ausdefiniert, und pragmatische und interessengeleitete Abkürzungen tauchen auf. Im Zuge der Open-Access-Transformation wird es mehr denn je wichtig sein, transparente und vergleichbare Messungen von Open Access vornehmen zu können. Transparenz im Hinblick auf verwandte Definitionen, Daten und Instrumente ist dabei ebenso wichtig wie der Zugriff auf standardisierbare und stabile Informationen zum Publikationsoutput.
Keywords: Open Access; Open-Access-Monitoring; Tools; open access monitoring; open access transition; Open-Access-Transformation
DDC: 020
License: CC BY 4.0 Unported
Link to License: https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/
Appears in Collections:Informationswissenschaften



This item is licensed under a Creative Commons License Creative Commons