Please use this identifier to cite or link to this item: https://oar.tib.eu/jspui/handle/123456789/3522
Files in This Item:
File SizeFormat 
GBVerbundKiel.pdf1,42 MBAdobe PDFView/Open
Title: Voraussetzungen und Anwendungspotentiale einer präzisen Sacherschließung aus Sicht der Wissenschaft
Authors: Kasprzik, Anna
Publishers Version: https://doi.org/10.5281/zenodo.1406889
Issue Date: 2018
Published in: 22. GBV-Verbundkonferenz, Kiel, Germany, 29-30 August 2018
Publisher: Zenodo
Abstract: Thesen: Intellektuelle und automatisierte Sacherschließung müssen ineinandergreifen – tief erschlossene Kerne, die für eine Skalierung durch automatisierte Methoden optimiert sind. Die Qualität der Sacherschließung in Titeldaten lässt sich durch hochqualitative Normdaten verbessern. Automatisierung: Nachhaltige Mischung von statistischen/heuristischen und semantischen/logischen Methoden. Eine Transformation hin zu interoperablen Semantic-Web-Formaten öffnet Möglichkeiten zur Qualitätssteigerung durch erleichterte Nachnutzung in den Fachcommunities.
Keywords: Subject indexing; automatization; Semantic Web; knowledge organization systems
DDC: 020
License: CC BY 4.0 Unported
Link to License: https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/
Appears in Collections:Informationswissenschaften



This item is licensed under a Creative Commons License Creative Commons