Please use this identifier to cite or link to this item: https://oar.tib.eu/jspui/handle/123456789/6115
Full metadata record
DC FieldValueLanguage
dc.rights.licenseCC BY 4.0 Unporteden
dc.contributor.authorKindling, Maxi-
dc.contributor.authorKirchner, Andreas-
dc.contributor.authorOberländer, Anja-
dc.contributor.authorTullney, Marco-
dc.date.accessioned2021-03-25T06:44:47Z-
dc.date.available2021-03-25T06:44:47Z-
dc.date.issued2020-09-17-
dc.identifier.urihttps://oar.tib.eu/jspui/handle/123456789/6115-
dc.identifier.urihttp://dx.doi.org/10.34657/5163-
dc.description.abstractDas BMBF-geförderte Projekt open-access.network entwickelt ein zentrales Angebot zur Information, Kompetenzvermittlung und Vernetzung der Open-Access-Community in Deutschland. Das im Projekt bereitgestellte Informations- und Vernetzungsangebot richtet sich an Wissenschaftler*innen und die breitere Open-Access-Community. Die geplanten Angebote sollen helfen, Akteure und Multiplikator*innen in Wissenschaft und Bibliotheken zu vernetzen, weiter zu qualifizieren und Kompetenzen zu praktischen, organisatorischen und rechtlichen Fragestellungen zu vermitteln. Das Projekt wird frei zugängliche Materialien erstellen, zahlreiche Fortbildungs- und Schulungsangebote bereitstellen sowie Möglichkeiten des Austauschs und der Diskussion schaffen. Zu den Instrumenten gehören ein Helpdesk, moderierte Fokusgruppen, detaillierte Datenbanken über Open-Access-Publikationsmöglichkeiten, audiovisuelle Materialien und Veranstaltungen wie Barcamps, thematisch fokussierte Workshops, regionale Netzwerke, Train-the-Trainer-Bootcamps und Webi-Seminare bzw. Online-Workshops. Die neue Plattform wird auf der existierenden Informationsplattform open-access.net aufbauen und diese weiterentwickeln. Das vom BMBF geförderte Projekt ist auf drei Jahre angelegt und wird von sechs Partnern gemeinsam umgesetzt. Der Workshop startet mit einem kurzen Beitrag durch die Projektverantwortlichen, der einen Überblick über die geplante Entwicklung der neuen Plattform gibt. Im weiteren Verlauf freuen wir uns mit der anwesenden Open-Access-Community deren Bedürfnisse und Wünsche an eine solche Plattform umfassend zu diskutieren und so die Möglichkeit zu geben, das neue Angebot aktiv mitzugestalten. Wir nutzen dazu Unterräume zur Diskussion der großen Arbeitslinien in Kleingruppen, die Gruppenergebnisse werden in einem geteilten Dokument zusammengeführt und zum Ende des Workshops vorgestellt und diskutiert.ger
dc.language.isogeren
dc.publisherMeyrin : CERNen
dc.relation.ispartofseriesZenodoen
dc.rights.urihttps://creativecommons.org/licenses/by/4.0/en
dc.subjectOpen Accessger
dc.subjectOpen Scienceger
dc.subject.ddc020en
dc.titleWorkshop: Kompetenzausbau und Vernetzung zu Open Access – die neue Plattform open-access.networken
dc.typeconferenceObjecten
dc.typePresentationen
dc.typeText-
dc.description.versionpublishedVersion-
local.accessRightsopenAccessen
local.relation.conferenceOpen-Access-Tage 2020, 15-17 September 2020, onlineen
wgl.contributorTIBen
wgl.subjectErziehung, Schul-und Bildungswesenen
wgl.typeKonferenzbeitragen
dc.relation.doihttp://doi.org/10.5281/zenodo.4034312-
Appears in Collections:Informationswissenschaften

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
2020-09-16-OATAGE202_Projektvorstellung_oanetwork.pdf1.91 MBAdobe PDFView/Open


This item is licensed under a Creative Commons License Creative Commons